:: Nachrichten ::

Bericht von der Generalversammlung 2011
07.04.2011

Bericht von der Generalversammlung 2011Der VfB Mörnsheim hielt am Sonntag, 27. 03. 11, im Sportheim seine Generalversammlung ab. Vorstand Schott konnte 49 Mitglieder begrüßen, darunter BGM Mittl und die Gemeinderäte Andrea Burzler und Eckehard Lehnberger.
Da in diesem Jahr keine Wahlen anstanden, bestand die Tagesordnung nur aus den Berichten des Vorstandes, des Kassiers und der einzelnen Abteilungsleiter. In seinem Bericht erwähnte Schott sämtliche Aktivitäten des Vereins und betonte, dass auf längere Sicht auch über einen Zusammenschluß mit benachbarten Vereinen diskutiert werden müsse.
Christina Schott, seit 2010 neue Kassiererin des VfB, erklärte in ihren Ausführungen, dass man im letzten Jahr mit einem Minus in der Kasse abschloss. Dies sei hauptsächlich auf Renovierungsarbeiten am Sportheim zurückzuführen. Ausserdem nahm der Verein an keinen größeren gemeindlichen Festlichkeiten teil.
Neu-Abteilungsleiter Christoph Miedel erklärte, dass auch der letzte Platz in der Tabelle die Stimmung der Mannschaft nicht bedrücke. Es sei eine intakte, junge Truppe, in der noch sehr viel Potential stecke.
Jugendleiter Rainer Emmert informierte über die Situation in den Jugendmannschaften und erklärte, dass man der Gründung einer JFG mit Solnhofen eine Absage erteilte. Grund hierfür war größtenteils die schulische Trennung von Treuchtlingen und Eichstätt, dass heisst, dass die Freunde und Kameraden der Mörnsheimer Jugendlichen im heimischen Landkreis angesiedelt sind.
Tennis-Abteilungsleiter Peter Hanrieder bedauerte, dass zum 1. Mal in der Geschichte der Tennissparte im vergangenen Jahr, keine Vereinsmeisterschaften ausgespielt wurden. Im Punktspielbetrieb hat die Abteilung nur noch eine Damenmannschaft gemeldet.
Jürgen Netter gab einen Einblick in die Tischtennis-Sparte, die nur in den Wintermonaten aktiv ist. Die Sieger aus den Meisterschaften:
Einzelmeister: Christopher Emmert
Doppelmeister: Richard Mittl & Robert Henle
Gaudi-Einzel: Richard Mittl
Gaudi-Doppel: Josef Nuber & Jürgen Netter
Zum Abschluss standen noch einige Ehrungen an: Werner Vitzthum 60 Jahre Vereinsmitglied, Ludwig Hammel 50 Jahre, Robert Zehndbauer 50 Jahre, Gisela Hiemer 25, Heike Mayr 25 und Gerhard Schneider 25. Besonders geehrt wurde Walter Riedelsheimer für 40 Jahre Schiedsrichtertätigkeit, für die er zusätzlich mit der Silbermedallie des BfV geehrt wurde.
Herbert Benzinger erhielt eine Urkunde für 20 Jahre Schiedsrichter, von denen er zehn Jahre für den VfB Mörnsheim pfiff.
Harry Schott

 


vorige News
nächste News