:: Nachrichten ::

Bericht von der Generalversammlung 2010
05.05.2010

Bericht von der Generalversammlung 2010Der VfB Mörnsheim lud am Sonntag, den 25. April zu seiner Generalversammlung mit Neuwahlen ein. Die Versammlung war mittelmäßig besucht und Vorsitzender Schott konnte knapp über 50 Mitglieder begrüßen. Er ließ das vergangene Vereinsjahr Revue passieren und zeigte die Aktivitäten des Vereins auf. Sämtliche Abteilungsleiter erstatteten Bericht über die sportlichen Erfolge oder Misserfolge und Spartenleiter Benzinger wies auf die nicht sehr erfolgreiche Saison der Senioren-Fußballmannschaft hin.
Die „alte“ Vorstandschaft wurde aufgrund der tadellosen Kassenführung entlastet, und Kassenprüfer Bernd Wenninger war sehr zufrieden mit der finanziellen Situation des Vereins.
BGM Richard Mittl leitete den Wahlausschuss und die Neuwahlen gingen reibungslos über die Bühne. Das „Dreigestirn“ der Vorsitzenden wurde erneut gewählt, Harald Schott, Michael Emmert und Thomas Kunz führen den Verein die nächsten zwei Jahre an. Ebenso wurde der Posten des Schriftführers mit Wolfgang Pfister wieder mit der gleichen Person besetzt. Kassier Bernhard Herman trat nach 12 Jahren Ehrenamt zurück, sein Amt übernimmt Christina Schott, als einzige Frau im Gremium. Mit den Beisitzer, Gerhard Schneider, Michael Schneider und Peter Hanrieder blieben drei alte Hasen im Vorstand, Rainer Emmert, Herbert Benzinger und Peter Langenmoser wurden ersetzt durch Christoph Miedel, Josef Bauernfeind und Stefan Gangl. Richard Mittl bedankte sich für die disziplinierte Wahl und die Bereitschaft der Vorstandschaftsmitglieder, sich der Verantwortung der Vereinsführung zu stellen. Die neue Führungscrew stand, und konnte gleich eine Ehrung durchführen: Michael Erdmann, Spieler der 1. Seniorenmannschaft, wurde für 25 Jahre Vereinstreue ausgezeichnet.
Letzter Punkt auf der Tagesordnung waren Wünsche und Anträge, und es wurde debattiert, inwieweit eine Fusion mit einem umliegenden Verein in der Zukunft Vor- und Nachteile für den VfB bringen würde.
Vorsitzender Schott terminierte noch die Events des laufenden Jahres und bedankte sich zum Schluß für die Aufmerksamkeit und den harmonischen Verlauf der Versammlung.
Harry Schott

 


vorige News
nächste News