:: Nachrichten ::

Knapper Erfolg des VfB im Derby gegen Schernfeld
01.12.2009

Die Heimelf behielt im Derby das glücklichere Ende für sich. Die Anspannung war allen Akteuren am Platz anzumerken, Torchancen waren Mangelware. In der 20. Minute war es dann Burzler, der im Strafraum Schernfelder Strafraum drei Gegenspieler umspielte, bevor sein Schuss von Osiander ins Tor gelenkt wurde. Zerfahren ging es weiter: Nach einem zu kurzen Abstoß von Gästekeeper Renn reagierte Stefan Gangl am schnellsten, ließ zwei Abwehrspieler stehen und traf mit einem strammen Flachschuss zum 2:0 (40.).

Nach der Pause hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel und kamen immer wieder gefährlich vor das Mörnsheimer Tor. Doch in der 58. Minute legte sich Schuster den Ball zum Freistoß zurecht und flankte in die Mitte, wo Stefan Gangl den Ball an die Unterkante der Latte köpfte. Von dort prallte der Ball an den Rücken von Torhüter Renn und schließlich zum 3:0 ins Tor. Die Vorentscheidung schien perfekt, doch schon zwei Minuten später verkürzte Mühlenbeck fast ungehindert auf 1:3. Und weitere drei Minuten später grätschte Schuster einen Torschuss der Gäste ab und sorgte mit einem Eigentor nochmals für Spannung – 2:3. Obwohl es dem VfB nicht gelang, mit Kontern für Entlastung zu sorgen, blieb es beim knappen Erfolg.

VfB Mörnsheim: Wittmann, M. Schneider, Stier (75. Erdmann), M. Gangl, Berber, Schuster, Burzler, A. Schneider, S. Gangl, Hörmann, Meier (75. Mayr).

Harry Schott

 


vorige News
nächste News