:: Nachrichten ::

VfB setzt Negativserie gegen VfL Treuchtlingen fort
20.10.2009

VfB-Trainer Georg Leibold war nach dem Spiel sichtlich angefressen: "Wir spielen eine starke erste Halbzeit und kassieren dann fünf Gegentore in nur 35 Minuten. Damit sind wir mitten im Abstiegskampf." Die Mörnsheimer hatten sich viel vorgenommen und wollten im Kirchweihspiel unbedingt punkten. Danach sah es im ersten Spielabschnitt auch noch aus. Mit viel Kampf fand der VfB ins Spiel und bot den Zuschauern einen unterhaltsamen Sonntagnachmittag. Beide Mannschaften erarbeiteten sich zahlreiche Chancen, die Tore schienen auf beiden Seiten aber wie vernagelt.

Dies sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern. Nach einer Ecke von Schuster traf Berber mit einem wuchtigen Kopfball zur Mörnsheimer Führung (51.). Die Freude währte jedoch nur kurz, denn nur fünf Minuten später lenkte Michael Schneider im Strafraum einen hohen Ball mit dem Kopf ins eigene Tor. Und nur weitere fünf Minuten später gingen die Franken sogar in Führung, als Beck aus einem schier unmöglichen Winkel traf. Von da an ging bei der Heimelf nichts mehr zusammen, so dass die Treuchtlinger in der 72. Minute durch Milles das vorentscheidende 3:1 erzielten. Beim VfB kam erneut Pech hinzu, als ein Abwehrversuch von Erdmann im eigenen Tor landete (79.). Stefan Gangl verkürzte nach einem Hörmann-Freistoß zwar noch auf 2:4, doch in der Nachspielzeit stellten die Gäste per Foulelfmeter den 5:2-Endstand her.

VfB Mörnsheim: Wittmann, M. Gangl, Stier, M. Schneider, Erdmann, Berber, Miedel (45. Wild), A. Schneider (75. Hörmann), Schuster, F. Meier (64, M. Mayr), S. Gangl.

Harry Schott

 


vorige News
nächste News